idee

Unsere Verantwortung für eine faire Produktion, Tierwohl und Nachhaltigkeit

Wir lassen unsere Garne ausschließlich von inhabergeführten Traditionsbetrieben in Italien und Peru produzieren. Wir haben selber enge familiäre Bindungen nach Peru und besuchen unsere ausgewählten Produktionspartner, mit denen uns mittlerweile lange freundschaftliche Beziehungen verbinden, regelmäßig vor Ort.

Durch den beständigen und engen Austausch mit unseren Partnern können wir garantieren, dass die Arbeitsbedingungen unseren hohen Ansprüchen an eine faire und nachhaltige Produktion entsprechen.

Das Tierwohl und natürlich auch das Thema Mulesing bei Merinoschafen sind für uns seit Gründung von LAMANA wesentliche Kriterien für den Einkauf der Rohwolle für unsere Garne.

Die Schafwolle für die Herstellung unserer peruanischen Mischgarn-Qualitäten Merida, Puno und Nazca beziehen wir ausschließlich aus Südamerika, wodurch diese zu 100% mulesingfrei ist.

Unsere Alpaka-Wolle stammt gänzlich aus Peru, wo die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung im Hochland der Anden artgerecht gehalten werden.

Die Rohwolle unserer Merino-Garne in superfine Qualität beziehen wir von sorgfältig ausgewählten Schäfereien in Australien. Die komplette Schafwolle unserer italienischen Produktion ist rückverfolgbar - d.h. wir können jeder Produktionscharge die entsprechende Schäferei, aus der die entsprechende Rohwolle stammt, zuordnen.

Die gesamte australische Merinowolle unserer Garne ist nach den strengen Vorgaben des Iso-zertifizierten Sustaina Wool Standards zertifiziert. Hierbei werden klare und regelmäßig überprüfte Richtlinien für zertifizierte Schäfereien definiert. www.sustainawool.com.au

Das Sustaina Wool Integrity Scheme prüft dabei die Punkte: Tierwohl, die Qualität der Farmen in Bezug auf die Arbeitsbedingungen und Ausstattung sowie die Aufbereitung und Klassifizierung der Rohwolle nach AWEX-Standard. www.awex.com.au

Unsere Merino-Superfine-Garne und Mischqualitäten: Como, Como Tweed, Bergamo und Milano werden zu 100% mulesingfrei produziert.

Die Lammwolle für Shetland beziehen wir ebenfalls mulesingfrei von sorgfältig ausgewählten Schäfereien in Neuseeland und zu kleinen Teilen aus Australien und Südafrika.

Einzig unsere feinste Merino-Qualität Modena befindet sich momentan noch im Umstellungsprozess und ist daher leider noch nicht zu 100% mulesingfrei produziert. Wir planen die Umstellung hier bis spätestens 2021/22 komplett abgeschlossen zu haben. Der Anteil der Rohwolle für Modena, der noch nicht mulesingfrei bezogen werden konnte, stammt allerdings ausschließlich von Schäfereien, die garantieren, dass diese Behandlung ausnahmslos von Fachpersonal und unter lokaler Betäubung praktiziert wurde.

Die Kaschmir-Rohwolle für die Garne Modena und Milano stammt aus der Mongolei und ist nach dem SFA - Sustainable Fibre Alliance Cashmere Standard für Tierwohl, Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung für die lokalen Hirten zertifiziert. www.sustainablefibre.org

Unsere Mohairwolle für Premia beziehen wir von einem Südafrikanischen Farm-Projekt, das sozialverantwortlich und aktiv mit der der Broad-Based Black Economic Empowerment zusammenarbeitet und nach dem „RMS - Responsible Mohair Standard“ für Tierwohl und nachhaltiges Umweltbewusstsein zertifiziert ist. www.mohair.co.za